Jenseits des Vergessens

Blog von Amanda Koch

Das Wunder der Heilung

Nov 272020

Unser logisches Denken und die wissensbasierte Art unsere Welt zu betrachten ist so selbstverständlich geworden, dass wir gar nicht mehr in der Lage sind, die Welt wie ein Kind zu sehen. Für unsere Kinder gibt es all die logischen und wissensbasierten Grenzen nicht und sie sind es, die uns damit so viel zeigen und uns damit zugleich erkennen lassen, wie viele Möglichkeiten wir verpassen, wenn wir in der Begrenzung sind, wenn wir in der Angst vor Veränderung sind und wenn wir dann unserem logisch antrainierten Verstand mehr vertrauen als unserer Intuition. Denn dann trennen wir uns von unserer wirklichen Natur – von einem Bewusstsein voller Möglichkeiten, voller Glück und Frieden.


Doch Du kannst es jederzeit verändern: Sofort. Der Kompass, der Dich dorthin führt, ist Dein Herz. Es führt Dich. Denn es hat eine Schwingung, die 5000mal stärker ist als die Energie Deines logischen Verstandes.
Um in dieses Bewusstsein zu kommen, musst Du nichts neues lernen, nichts dazugewinnen, nichts hinzufügen. Du musst nur loslassen, was dich daran hindert, dein Leben in diesem Bewusstsein zu verbringen. Du brauchst Dich nur von all den Vorstellungen zu lösen, wie etwas zu sein hat. Du leerst Dich von dem Wissen und all den Begrenzungen, die Dich abhalten in Deine Kraft zu kommen – in Deine Regenerationsfähigkeit – in deine Selbstheilung und in Deine Verjüngungskraft … kurzum: in Deine Schöpferkraft.


Es braucht dafür nur Deine Entscheidung zur Veränderung.


Wir sind alles Schöpferwesen und wir sind es, die unser Leben erschaffen. Und eine Frage ist: Kannst Du glücklich sein in einer Welt, in der so viele Menschen anders sind als Du? Kannst du Deinen Frieden in einer Welt finden, in der sich nicht alles so zeigt, wie Du es gerade willst oder Dir vorstellst?


Melde Dich gern bei mir wenn Du Fragen hast, wenn Du etwas verändern willst und nicht weißt wie? Wenn Du eine Gemeinschaft brauchst, um genau in diese Veränderung gehen zu können. Oder schreib in den Kommentaren, was Du gern mit anderen teilen möchtest.


Lightworker&Womencoaching&Bodyprozesse&Energiearbeit www.yogaomsein.de

undefined

Erfahrungsbericht zu Schattenarbeit, Novemberenergie

Nov 162020

Alles ist eine Erfahrung … und wenn wir bereit sind, alles als Erfahrung zu sehen, geschehen Veränderung und Heilung.

undefined

„Es gibt einen Satz, der die letzten Tage, etwas in mir verändert hat, er lautet: „Alles was ich im Außen verurteile, verurteile ich auch in mir.“

Und durch die Worte verstehe ich: was mich im Außen antriggert, hat demnach etwas mit mir zu tun … allein das zu verstehen, lässt mich die Energie fühlen, sie ist wie eine Ladung, die ich auf eine bestimmte Situation in der Welt gerade habe.
Und schon ahne ich es: es ist das Außen, das mir zeigt, wo in meinem Inneren eine Disharmonie oder eine Wunde ist, ein Schmerz, den ich nicht bereit bin zu fühlen, eine Angst, die ich ständig vermeide anzusehen. Denn schon so lange tue ich alles dafür, um den Schmerz nicht zu fühlen. Und das macht mich wütend. Ich stelle mich gegen das, was mir die Welt gerade zeigt, ich verurteile es … und damit verurteile ich auch den Teil in mir, den ich nicht sehen will …
nicht sehen wollte …
… denn ich kann es ändern.
Heute ist etwas anders. In mir ist eine Stimme, die mich auffordert zu hinterfragen und hinzuschauen. Und so frage ich lautlos nach innen: „Was verbirgt sich hinter meinem Widerstand? Was lässt mich kämpfen, um den Schmerz zu vermeiden?“
Und allein mit dieser Frage verändert sich etwas. Und ich schließe die Augen, bereit, mir meinen Widerstand anzuschauen.
Zuerst spüre ich die Wunde … dann die Angst, die sich dahinter verbirgt und mir wird bewusst: All die Jahre, Jahrzehnte habe ich sie weggeschoben, verlagert, weg von mir … nach draußen.
Bis heute. Daher bitte ich meine Angst, sich mir zu zeigen. Es dauert nur einen Atemzug bis ich ein Bild sehe, eine Gestalt und ich weiß sofort, das ist meine Angst. Sie zu sehen, verändert schon so viel. Ich hebe eine Hand, die ich ihr reiche, spüre ihre Berührung und sie ist voller Liebe, Erlösung und Wärme … und ich kann nicht anders als diese Gestalt zu umarmen, ich schließe sie in mein Herz und nehme sie an, ich integriere sie wieder … und damit verwandelt sie sich: In Mitgefühl.
Und dann ist da noch ein Geschenk. Ich habe es erst nicht gesehen. Die Gestalt reicht es mir. Und was dabei geschieht, ist magisch, denn ich spüre unendlich viel Liebe … und als ich die Augen öffne, sieht die Welt anders aus. Viel klarer kann ich alles sehen und fühlen.
Und mein Widerstand ist weg. Ich bin im Frieden. In der Liebe und voller Mitgefühl.
Denn ich spüre: wie Innen so Außen. Und das, was ich in mir heile, heile ich auch in der Welt.

Danke. Von ganzem Herzen.“

M.I.L.

Gerade jetzt in dieser Zeitqualität, in der wir leben, ist Regeneration und Heilung so rasch möglich. Es ist, als brauchten wir uns nur zu öffnen, bereit zu sein, die Veränderung anzunehmen, die gerade geschieht und mit jedem Schritt erwachen wir in dem neuen Bewusstsein … und das ist so so schön …

Ich danke all den Menschen, die an meiner Seite sind und mit mir gemeinsam den Weg der Heilung und Veränderung gehen … den Weg des Glücklichseins, der Freude und der Leichtigkeit und der Verbundenheit.


Mein Herz grüßt Dein Herz

Amanda Koch, Lightworker und Yogateacher, Quantenheilung Matrix2point und Access Consciousness & Yogateacher www.yogaomsein

 

Was ist deine Vision? Was ist dein Traum?

Nov 052020

Wie würde sich Dein Leben verändern, wenn Du Dich wieder an Deine innere Weisheit erinnern würdest und wüsstest, dass Du Dir vertrauen könntest?

Erinnere Dich wieder, wie sich Liebe wirklich anfühlt. Erinnere Dich, wie wertvoll Du bist, wie wertvoll Du Dich erachtest, wenn Du Dich selbst liebst. Denn dann kannst du diese Liebe wahrhaftig auch anderen geben und versuchst nicht die LEERE in Dir durch Jemanden im Außen zu stillen.

Erinnere Dich wieder, dass all die Weisheit, die Du vergeblich im Außen suchst, in Dir ist.

Erinnere Dich wieder, dass es kein Gut oder Böse gibt.

Erinnere Dich, dass Angst eine Illusion ist, die durch Gut oder Böse-Konzepte erzeugt wurde, um zu kontrollieren und um Macht auszuüben. Erinnere Dich wieder, dass ein Entweder-Oder-Denkkonzept von Menschen erfunden wurde. Es gibt nicht den bösen Wolf, der im Wald lebt und das liebe Kanichen frisst. Es gibt nicht den Himmel oder die Hölle, es gibt nicht Hell oder Dunkel … usw. Das alles wurde vor Jahrtausenden (von Zarathustra) erfunden und die meisten Religionen haben dieses Weltbild übernommen … denn wir Menschen wollten die Erfahrung machen, wie es sich anfühlt eine Kraft / Energie zu leben, die MACHT ÜBER … bedeutete.

Doch das ist das ALTE BEWUSSTSEIN. Gerade in den letzten Monaten hat sich so unglaublich viel im Bewusstsein der Menschen verändert. Und ich möchte aus tiefstem Herzen, all JENE mit diesen Worten berühren, die in der Novemberenergie drohen, in ihren ZWEIFELN zu versinken.

Das Bewusstsein der Menschen hat sich verändert und es verändert sich weiter … Wir erinnern uns wieder – jeder in seiner Geschwindigkeit und jeder durch seine eigenen Erfahrungen – dass es keine Trennung gibt. Es gibt kein Entweder-Oder … es ist ein SOWOHL ALS AUCH. Die Zyklen und Rhythmen der Natur haben nie aufgehört es uns zu lehren … denn jeden Morgen erleben wir, dass die Dunkelheit neues Licht gebiert, dass Sonne und die Mondin zusammengehören, dass es MÄNNLICHE und WEIBLICHE Energien sind, die sich einander bedingen … das EINE schließt das ANDERE nicht aus. HIMMEL und ERDE gehören zusammen. Das Weibliche und das Männliche gehören zusammen --- denn EINS und EINS ergibt das NEUE. ERSCHAFFEN aus der EINHEIT heraus und nicht aus Trennung. Geboren aus der LIEBE und DES VERTRAUENS.

Es ist das NEUE, was entsteht – entstanden ist. EINE NEUE WELT. Und es gibt kein Zurück ins Alte. Das ALTE existiert nur noch in unseren Köpfen … in unserem Verstand – Egoverstand.

Wir brauchen ALLE EINANDER UM ZU WACHSEN. OHNE Verurteilungen. Und die Frage, die jetzt am Allerwichtigsten ist, und die JEDER für sich beantworten sollte, ist: Wie sieht die neue Welt in mir aus,  in der ICH leben möchte? Was macht MICH glücklich? Was möchte ICH erschaffen aus der Liebe MEINES Herzens heraus und im Zusammenwirken mit ANDEREN Herzensmenschen.

Nähre genau diese Vision, die DU in Dir trägst und verurteile nicht länger das ALTE, das seine Berechtigung hatte, denn über Jahrtausende hinweg haben wir alle unsere Erfahrungen damit gemacht. Nun ist es an der Zeit all das ALTE wirklich auch in unseren Köpfen gehen zu lassen … nähre nicht länger Hass auf andere, verurteile nicht länger Entscheidungen, die getroffen wurden, und die Dir nicht gefallen … beginne NEU zu handeln und komme in der frischen Novemberenergie INS TUN.

Denn solange du nur verurteilst und im Widerstand bist, anstatt aus deinem Herzen heraus zu handeln, nährst du mit deiner Lebensenergie lediglich das ALTE.

Wie sieht die Welt aus, in der DU leben möchtest?

Was braucht es, damit Du jeden Tag glücklich bist?

Was machst DU liebend gern und brennst dafür?

Was ist Deine Bestimmung? Was sind Deine Fähigkeiten, mit denen DU mit Leichtigkeit Dein Umfeld glücklich machst und in der FREUDE bist  – aus Dir heraus?

Alles beginnt in DIR. Jeder Gedanke. Jedes Wort. Und jede Handlung löst eine energetische Welle aus, die Dich und Dein Umfeld beeinflusst.

undefined

 

Du hast die Wahl – welche Schwingung es ist, die DICH und damit auch die anderen nährt. Ist es Liebe? Ist es Vertrauen? Oder entscheidest Du Dich für Kontrolle? Angst? Verurteilung? Auch hier gibt es kein Richtig und kein Falsch. Nur Deinen Weg. Deine Erfahrung. Durch die Fragen wird DIR lediglich bewusst, dass DU die Wahl hast. Und das macht einen riesen Unterschied.

Alles Liebe. Genieße die verändernde Novemberenergie!

Mein Herz grüßt Dein Herz

Www.yogaomsein.de 

YOGA & ENERGIEARBEIT

Juni ist die Zeit der Selbstverwirklichung: „Bringe das in die Welt, was in Dir lebt. Und ehre die Kraft der Sonne.

Jun 182020

In der Nacht zum 20. Juni feiern wir in diesem Jahr Litha – die Sommersonnenwende. Zur Mittsommernacht entfaltet die Sonne ihre kraftvollsten Energien. Es ist der längste Tag des Jahres, der von unseren keltischen Ahnen mit einem Sonnenfest begangen wurde und noch heute gefeiert wird. Litha bedeutet Licht und steht im Jahreskreis der Wintersonnenwende gegenüber. Während Yule für die Rückkehr des Lichts steht, symbolisiert Litha die volle Entfaltung der Sonnenkraft. Nach alter Überlieferung werden Freudenfeuer entzündet, um dankbar die Fruchtbarkeit von Mutter Erde und die pure Lebenskraft zu feiern, denn ohne die Sonne wäre kein Leben möglich. Zugleich ist es wichtiger Wendepunkt – von der ersten Jahreshälfte hinein in die zweite.
Dieser Wendepunkt macht uns deutlich, dass nach der aktiven Wachstumsphase nun die Kraft der Sonne Tag für Tag wieder abnimmt. Du kannst am Tag der Sonnenwende die vergangene Zeit noch einmal reflektieren, werde Dir allem bewusst, was seit der Wintersonnenwende geschehen ist. Du wirst sehen, was für Dich tatsächlich zur Entfaltung gekommen ist und welche Deiner Ziele und Wünsche noch an Aufmerksamkeit (Wärme der Sonne im übertragenen Sinne) bedürfen. Was darf in der nächsten Zeit noch zur Vollendung und Reife finden? Was kann ich loslassen, um mich weiterentwickeln zu können? Schreibe dies gern über den Tag auf ein Blatt Papier, welches Du abends der Energie des Feuers übergeben kannst. Was möchte ich fortan verändern? Was kann ich selbst tun, um im Gefühl der Lebensfreude zu bleiben? Was kann ich tun, um mir meinen eigenen Raum der Entfaltung zu geben?

undefined

Diese Lichtqualitäten sind eng mit dem männlichen Prinzip (Yang) verbunden und so kannst Du für Dich auch noch einmal in andere tiefere Themen gehen und Dich dafür mit den Dunkelheitqualitäten (Yin) verbinden – die letzten Wochen waren ungewöhnlich, denn sie sorgten energetisch für eine Veränderung und so ist für jeden von uns ein einzigartiges Geschenk mit dieser Zeit verbunden. Du kannst Dich zur Sommersonnenwende auch fragen: Wer bin ich? Wer will ich wirklich sein? Was ist mein tiefstes Sein?
Wie hängen bei mir Sein und Tun zusammen? Wie sehr fühlst du dich mit dir selbst verbunden? Fühlst du, wer du tief in deinem Inneren bist? Und spürst du, dass du all dein Inneres durch dein Wirken in der Welt zum Ausdruck bringst?
Die Zeit der Sommersonnenwende ist ein magischer Zeitpunkt. Nutze ihn für dein Lebensglück. Spüre, wo Deine Schöpferkraft ist.
In den Yogastunden diese Woche verbinden wir das Herzchakra mit dem Sakralchakra, das für den schöpferischen Fluss purer Lebensenergie steht, für unsere Beziehung zur Lebendigkeit und unsere Leidenschaft für das Leben. Es spielt zudem eine zentrale Rolle für das Empfinden von Emotionen. Verbinde dich als Frau gern in dieser Nacht mit deinem Herzen und deinem 2. Chakra (eine Handbreit unter dem Bauchnabel) und spüre den Ort deiner Gebärmutter.
Wenn Du Dich intensiver mit Deiner Weiblichkeit verbinden möchtest, deine Yinessenz in Balance zur Yangessenz bringen möchtest, um ein erfülltes Leben in Harmonie zu führen, dann kannst Du Dich gern bei mir melden. Ich unterstütze Menschen über Yoga, Energiearbeit und Coaching, damit sie sich bewusster werden und ein Leben voller Vertrauen empfangen können.

www.yogaomsein.de & www.amanda-koch.de

Zur Sommersonnenwende kannst du dich wundervollen Fragen stellen. Im Mondjournal stehen dazu auch einige weitere Fragen und dieser Beitrag stammt aus dem neuen Jahreszeitenjournal, das am 1. August erscheint.

undefined

 

 

Balsamische Mondphase

Mai 202020

Abschluss der 5. Mondphase nach Yule.

Eine besondere Kraft, die balsamische Phase genannt wird, macht sich einen Tag bzw ein paar Stunden vor der nächsten dunklen Mondin (am 22.5) bemerkbar. Diese letzte Zeit der abnehmenden Mondin dient der intensiven Reinigung und des Loslassens - all dessen, was dich noch in deinen alten Glaubensätzen festhält.
Die Aktivität deiner rechten Gehirnhälfte hat in den frühen Morgenstunden ihre Hochphase und du spürst das vllt in deinen Träumen, denn sie helfen dir zu verarbeiten und loszulassen, was dir zu deinem Ziel noch im Wege steht.
Gib dir den Raum noch einmal die letzten 26 Tage zu reflektieren und spüre ehrlich nach innen. Was hältst du noch fest?

Zudem wirst du bereits auf das Neue vorbereitet, das unmittelbar aus den Erfahrungen und Veränderungen der noch aktiven Mondphase resultiert.

Spüre für dich, was in dir nun Neues erwachen darf, nachdem du dein Vertrauen in dich selbst gestärkt hast.

Alles ist ein Fließen. Und bist du in deiner Herzenergie wird dein ganzen Leben sich wie ein Fluss anfühlen, der dich trägt und wo es Ufer gibt, die dich verstehen lassen. Heile aus deinem Inneren heraus, indem du deiner weiblichen Essenz den Raum schenkst, den es für deine Balance braucht.

 

undefined

Sei in deiner Lebensfreude

Mai 082020

Was ist dir im reflektierenden Sonnenlicht in der Mondin die letzten beiden Abende bewusst geworden? Dieses spiegelnde Prinzip des Lichtes hilft dir leicht nach innen spüren zu können und zugleich den Spiegel deiner Welt/Umfeld/Familie/Partner für dich nutzen zu können. Damit kannst du dich leichter verstehen und erkennen, was sich bereits verändert hat, da du es im Außen bemerkst. Alles aber veränderte sich zuerst in dir. Und es im Außen zu bemerken, macht dir nur bewusst, was sich auf diese Weise spiegelt – sich jedoch in dir verändert hat.

undefined

Lies ggf noch einmal deine Aufzeichnungen der Dunkelmondphase und in die aus der zunehmenden Phase: Was hat sich verändert? Wie viel stärker fühlst du dich? Wie fühlt sich Vertrauen in dich an? Wie fühlt sich deine innere Kraft an? Was spiegeln dir deine Mitmenschen?
Nutze nun das abnehmende Licht der Mondin, um all das loszulassen, was dich noch in alten Denkmustern, Verhaltensweisen und emotionalen Reaktionen festhält, und dich daran hindert, dass sich das Neue manifestieren kann.
Der 5. Mondzyklus nach Yule ist einer der kraftvollsten – da sich die Kräfte der Weiblichen und der Männlichen Essenz vereinen, um Neues zu erschaffen. Nicht nur Mutter Erde hilft dir in deine Kraft und Verwurzelung zu kommen, sondern auch die Kraft des Himmels und des Universums unterstützt dich, dich zu öffnen und zu empfangen. In der Natur explodiert das Leben geradewegs voller Lebenskraft und Lebensfreude und damit lassen sich die Energien auch in uns ganz deutlich spüren – damit wir in unseren eigenen Flow zurückfinden – in die Lebensfreude und Lebenskraft, die in uns sprudelt und die wir nur freilegen brauchen.

Mein Rezept für die nächsten 10 Tage:

Lass los, was dich davon abhält in deine Kraft zu kommen.
Lass los, was dich daran hindert dir und dem Fluss des Lebens zu vertrauen.
Lass los, was dich davon abhält zu leben, zu lachen, zu tanzen.
Lass all das los, was dich daran hindert, in deine innere Weisheit zu gelangen.

Lebe. Liebe. Lache. Tanze.
Erwecke deine innere Kraft.
Verbinde dich mit deiner inneren Weisheit.
Lebe, das was du bist und lebe deine Wahrheit.
Lass deine Schöpferkraft in die Welt sprudeln.
Sei in deinem Flow.

 undefined

 

Mein Herz grüßt dein Herz. Namaste