Jenseits des Vergessens

Blog von Amanda Koch

Zur Inspiration auf deinem Weg, um dich an die Magie des Lebens und an deine Schöpferkraft zu erinnern.

Mai 222021

Die heilige Geometrie der Blume des Lebens lässt dich in das göttliche Feld der Einheit eintauchen und zugleich die Dualität deines Egos transzendieren. Denn es gibt Situationen, da fühlst du dich anderen gegenüber überlegen und reagierst und dann gibt es Situationen, da fühlst du dich unterlegen und reagierst entsprechend – das ist der ganz normale Schutzmechanismus deines Egos, der nicht schlimm ist ... dafür haben wir ein Ego. Nur wenn es dich deine Lebenskraft kostet, all deine Muster aufrecht zu halten, kannst du etwas verändern … Der Weg raus aus der Dualität folgt der Liebe. Finde zwischen all den jeweiligen Polen deiner Lebensbereiche genau die Mitte - deine eigene Mitte zwischen den beiden Polen, denn genau dort gibt es kein Ego. Da wo deine Mitte ist, ist neutrale/bedingungslose Liebe. Göttliches Sein. Dort ist die Essenz von ICH BIN.
Dort gibt es keinen Gewinn oder Verlust. Da gibt es keine Niederlage oder Triumph. Da gibt es kein Schwarz oder Weiß. In dieser Energie (genannt Liebe) zu sein bedeutet Mitgefühl und Gleichmut zu fühlen … alles darf sein - jeder gehört zur Schöpfung und hat eine Aufgabe. In diesem Feld der Liebe ruhst du im Zentrum deines Herzens. Du bist Eins mit Allem.

undefined

In der Zeit, in der wir gerade leben, erinnern wir uns mehr und mehr, welche Möglichkeiten uns offenstehen, in welch unbegrenzter Fülle wir an Möglichkeiten leben und tauchen damit ein in unser eigenes Schöpfungsfeld und leben unsere Talente.

Spüre was die heilige Geometrie der Blume des Lebens mit dir macht. Male sie, visualisiere sie ... visualisiere sie als Kugel um dich herum … tue das was dir leicht fällt.
Und dann nimm wahr.
Spüre in deine Schöpferkraft.
Nimm dich wahr. Im Feld der Einheit.

Was ist es, das durch dich in die Welt gebracht werden möchte?
Bring all das zum Ausdruck was in dir ist … was dich beim Tun erfüllt. Erschaffe damit Schönheit und Vielfalt – für dich, in deiner Familie und dann wirke weiter in der Welt.
Das zu leben ist die Kraft der reinen weiblichen Essenz verwoben mit der männlichen Essenz.

Diese Magie ist in uns. Das sind wir. Folge deinem Herzen. UNSER Herz UND damit Herzfeld ist unser innerer Kompass, der uns auf unserem Seelenpfad hält.

Entfaltung deiner Lebenskraft

Mai 172021

Die Energie des Monats Mai - mit allen Sinnen das Leben spüren und genießen.
Täglich können wir zusehen, wie die Lebenskraft um uns herum explodiert und was sich in der ganzen Natur entfaltet, das
bringt auch unser eigenes Leben in Schwung. Nichts steht der Entfaltung unserer Lebenskraft mehr im Weg. Öffnen wir unser Herz, begegnen wir uns selbst auf einen wunderbar sanfte Weise. Und wenn wir all unsere Wunden sehen, sie würdigen, wenn wir uns unserer Verletztlichkeit und Sanftheit wieder bewusst werden, dann lässt sich unser unglaubliches Potential an Schöpferkraft erwecken. Gehen wir den Weg der Heilung, heilen wir auch für die Welt, in der wir leben und wir brauchen uns nur zu entscheiden, die innere Quelle zu nutzen und uns gewahr werden, dass es unendlich viele Möglichkeiten gibt, etwas zu erleben, zu erfahren, zu tun.

Der Schlüssel für ein erfülltes Leben und das Nutzen der eigenen Schöpferkraft liegt für mich auch in Wertschätzung und Dankbarkeit. In dem Moment, in dem wir wirklich dankbar sind, aus tiefstem Herzen heraus (ohne etwas dafür bekommen zu wollen), öffnet sich unser Herzchakra (das Energiezentrum auf der Höhe des Herzens) und Energie beginnt zu fließen. Diese Energie ist unglaublich stark und schenkt auch Klarheit für unseren Weg, den wir gehen können, um das zu tun, was uns erfüllt. Wir sind alle einzigartig, geboren mit Fähigkeiten, die der Welt dienen und so haben wir alles etwas, was wir spielend leicht tun können, was uns Freude bereitet, uns mit Leichtigkeit und Vertrauen ausfüllt.

Gerade schwingt mit der Energie des Monats eine wundervolle Kraft, die uns trägt und uns wieder zu uns selbst bringt. Wir fühlen, was wir tun können, um Ganz zu werden. Sei es der eigene Raum für Stille, um nach innen zu gehen, sei es die Natur, die uns hilft ... wir fühlen, was gerade dran ist und im Gewahrsein, das da Menschen um uns sind, die ähnliche Erfahrungen machen und das es zugleich Menschen gibt, die uns auf unserem Weg begleiten, um uns auf dem Weg zu Heilung zu unterstützen und uns unser Seelenpotenzial erkennen lassen, ist für mich gerade ein riesen Geschenk.

undefined

Den Weg einer schamanischen Ausbildung zu gehen, mich heute wieder daran zu erinnern, was ich alles vergessen habe, um zu überleben, erfüllt mich mit Demut, denn alles hat im Fluss des Lebens seinen Sinn. Alles, was wir erleben und uns selbst kreieren, dient uns auf unserem Weg zurück in die eigene Urkraft. 

Amanda Koch Lightbody Healing

 

Frühlingstagundnachtgleiche. Ostara

Mär 202021

Ostara im keltischen Jahreskreis ist ein Fest, an dem die Natur ihr alljährliches Erwachen feiert. Die Natur erblüht zu neuem Leben und diese geballte Energie von Mutter Erde ist in diesen Tagen stark zu spüren. Es beginnt nun eine Zeit des Wachstums, dem der Zauber des Neubeginns innewohnt. Diese Erneuerung kannst du auch tief in deinem Herzen fühlen – dich ihr öffnen.
Gehe hinaus in die Natur, spüre die Erde unter deinen Füßen, höre das Singen der Vögel, lehne dich an einen Baum. Lasse das beginnende Leben auf dich wirken. Und vielleicht spürst du, welches Samenkorn oder welche deiner Herzensprojekte in dir bereits wachsen und was du erfahren willst.

Nimm dir am Vorabend zum 21. März bereits Zeit und tauche ein in die neuen und frischen Energien der Natur. Du bist ein Teil des Universums. Voller Liebe und Schöpferkraft und du erfährst kosmische Unterstützung, um an diesen beiden Tagen (20./21) etwas in deinem Leben wieder in Ordnung – in die Balance- zu bringen – vielleicht ist es eine Entschuldigung, die ausgesprochen werden möchte, vielleicht eine liebevolle Geste.

undefined

In der Balance von Tag und Nacht verbirgt sich eine Erkenntnis unserer Urspiritualität. Wir tragen alle unsere lichtvollen Seiten in uns, die wir mögen und schauen unsere Schatten nicht so gern an. Und doch gehören sie zu uns. Sie sind auch ein Teil von uns. Genau wie Tag und Nacht zusammengehören und die Mondin ihre Gestalt zwischen Dunkelheit und Licht wechselt. Und in dieser Urspiritualität, die uns das Bewusstsein schenkt, dass beide Kräfte vereint sind und zusammen gehören, beginnen unsere tiefen Wunden zu heilen. Dabei spielt unser Glaube eine wichtige Rolle. Es gibt eine wesentliche Frage, die uns erkennen lässt, wie wir die Welt sehen und auch die Zusammenhänge in der Natur und im Universum wahrnehmen: Bist du davon überzeugt, dass es für alles, was in der Welt geschieht, eine Quelle gibt? Oder glaubst du, dass es zwei entgegengesetzte Kräfte gibt – Gut und Böse? Also eine Kraft, die dir wohlgesonnen ist und eine, die es nicht ist?
Sei Dir bewusst, dass die Frage, die mich bei Gregg Braden „Der Realitätscode“ tief berührt hat, weder richtig noch falsch beantwortet werden kann. Sie zeigt dir deine innere Wahrheit und offenbart dir zugleich, wie du die Welt wahrnimmst und bewertest und was dir geschieht. Lass diese Fragen einfach auf dich wirken. Jeder muss diese Fragen irgendwann einmal in seinem Leben beantworten, um sich bewusst zu werden, in welcher Beziehung er oder sie zur Welt steht. Die Art, wie du die Fragen beantwortest, wird dir helfen, dich in deiner Tiefe besser verstehen zu können. Die Antworten werden dir auch helfen, zu erkennen, wer du zu sein glaubst und welche Gefühle und Gedanken du gegenüber dem Leben und der Welt hast. Mit der Beantwortung offenbart sich dir eine wundervolle Klarheit und du wirst Dir bewusst werden, dass du es selbst bist, der deine Lebensmuster, deine tiefen Glaubenssätze und Glaubensmuster auch umprogrammieren kann.

In meinem Jahreszeitenjournal "Leben im Rhythmus der Natur" findest du eine wundervolle Körperübung/Yogaasana, um dich mit den dir innewohnenden männlichen und weiblichen Kräften zu verbinden – deiner Sonnenenergie und deiner Mondenergie. Auch findest du auf meinem Telegramkanal „Lebe deine Weiblichkeit im Rhythmus der Natur“ weitere Inspirationen.

 

Was macht dich wahrhaft glücklich?

Mär 112021

Ein innerer Zustand, in dem dein Herz offen für die Liebe ist und zugleich das Leben empfängt, welches ein unaufhörlicher Fluss ist? Ein Leben zu erfahren, in dem du dich mit Allem Lebendigen verbunden fühlst und in dem du mit allem, was ist und was war im Frieden bist? Wenn du voller Vertrauen bist, voller Dankbarkeit und neugierig auf jeden Tag, den du in deinem Körper erleben darfst?

Diesen Zustand kannst du dir erschaffen. Er wird nicht vom Himmel fallen. Denn du bist der Schöpfer deines Erlebens. Du erschaffst deine Realität. Deine gelebte Realität ist ein Spiegelbild deines SoSeins. Und du kannst dein Sosein sofort verändern. Durch alles was du denkst, wie du sprichst und wie du handelst.

Wir erleben gerade solch eine wundervolle Wandelzeit, in der so viele Menschen sich selbst bewusst werden und erkennen, dass sie die Schöpfer ihres eigenen Lebens sind und dass die Welt, wie sie sich gerade zeigt, ein Spiegel ist, den wir alle gemeinsam erschaffen haben … und wenn wir jetzt weiter mit all der Liebe hinschauen, die wir in uns tragen … wirklich hinschauen, was der Spiegel uns zeigt – beispielsweise welche Ängste es sind, die uns die Welt in uns spüren lässt, oder welche Situationen es sind, von denen wir glauben nur mit dem alten Muster des Kämpfens reagieren zu müssen … was auch immer der Spiegel dir zeigt, es ist ein Geschenk, das du nutzen kannst, um zu heilen … und auch ist dein Körper dein bester Freund. Alles was er dir zeigt (sei es durch Krankheit oder Schmerz oder eine Verspannung, ein Gefühl) oder auch wenn dir ein Glaubenssatz bewusst wird, der dir nicht länger dient, ein altes Muster, in dem du dich als Opfer siehst … das Bewusstwerden geschieht gerade auf allen Ebenen unseres Seins. ALLES was dir gezeigt wird, enthält zugleich die Lösung. Es gibt IMMER zwei Seiten der Medaille. Jeder Mensch, der dir begegnet und dich berührt, hat eine Botschaft für dich. Jede Krankheit enthält die Heilungsanweisung, jeder alte Glaubenssatz, der erkannt und verwandelt wird, verändert deine Wahrnehmung … Denn alles ist verbunden. Verwoben. Und du bist ein Teil des großen Ganzen. Wir heilen für die Welt in der wir leben.

In Frauenkreisen und Gesprächen gehe ich mit dir und euch gemeinsam den Weg des Erinnerns und Ganzwerdens. Wenn Frauen authentisch zusammenfinden, verändert sich allein durch ihre Begegnung das Bewusstsein und in diesem gemeinsamen Bewusstsein ist Heilung möglich. Dafür biete ich den Raum in Frauenkreisen. Und manchmal braucht es nur zwei Frauen, die einander wirklich sehen. Frauenkreise sind vor Ort in Leipzig und via Zoom/Skype buchbar. Weitere Informationen über www.yogaomsein.de

 

Die dunklen Tage - Bist du im Widerstand?

Dez 092020

So viele Menschen sind noch immer mit den dunkler werdenden Tagen im Widerstand und erlauben sich nicht in die Kraft der Besinnung, der Ruhe und der Stille einzutauchen – in die wundervolle Yinenergie dieser Jahreszeit. So viele Menschen warten wieder auf die länger werdenden Tage – warum?
Was ist alles an altem Wissen in ihnen verloren gegangen? Wie groß ist die geistige Manipulation gewesen, die besagt, dass es darum geht, immer nach dem Licht zu streben? Geist und Materie sind nicht getrennt. Unser Geist ist mit dem Körper verbunden. Darum sind wir wundervolle Schöpferwesen, die mit Mutter Erde (weibliche Energie) und Vater Himmel (Männliche Energie) verbunden sind, nur so können wir (über)leben. Nichts blüht in der Natur 365 Tage und 24/7. Auch wir nicht. Daher ist die Zeit der Ruhe für unsere Gesundheit und ein langes erfülltes Leben auch so wichtig.
Die Natur lehrt uns all das. Das ist das alte Wissen, was nun langsam zurückkehrt und noch dazu tauchen wir in die große Yinschwingung ein, die uns erlaubt, uns wieder als die Schöpferwesen anzuerkennen, die wir sind.
Dieser Dezember wird anders. Und das ist das Beste, das uns passieren konnte. Ruhe. Besinnung. Nach innen spüren. Im Wald spazieren gehen. Nachrichten aus! Denn die Wahrheit findest du nur im Inneren. Nur dort kannst du Liebe fühlen – die Schwingung jener Liebe, die nicht verurteilt und bewertet und die sich aus der reinen Quelle nährt … weil du über dein Herzen (und auch mit all den anderen Chakren) mit Allem verbunden bist.

Fühlst du diese Liebe in dir, dann kannst du sie nach außen tragen, indem du deine Herzschwingung weit ausdehnst … und dann wirst du fühlen, welche Magie in der dunklen Jahreszeit schwingt, die im Dezember am intensivsten und wegweisendsten ist, wie in keinem anderen Monat.
Bleibe jeden Tag in der liebenden Schwingung deines Herzens. Versuche es bis Yule so oft am Tag wie möglich zu spüren und dich dann auszudehnen - dich einfach im Herzen weit machen.

Vertraue dir. Du weißt wie es geht. Das ist nur eine Erinnerung.

Denn tief in deinem Herzen weißt du, das du auf diese Weise Liebe und Fülle in deine Familie bringst, in deine Umgebung und du lässt sie ins kollektive Bewusstsein fließen, das gerade noch einmal mit niedrig schwingenden Wellen der Angst genährt wird. Erkenne DICH IN DEINER KRAFT – genährt aus der weiblichen Energie (Ruhe & Stille, Sein, Dunkelheit …) und der männlichen Energie (Aktivität, Tun, Licht …)

In meinem Jahreszeitenjournal findest du eine umfassendere Übersicht über all die Qualitäten von Yin und Yang, denn wir hier in Europa neigen zu Mißverstehen was weibliche und männliche Energie anbelangt. Und wir sind es nicht gewohnt in Sowohl-als-Auch Aspekten zu denken. Wir wurden getrimmt auf Entweder-Oder. Und das hat viel in unserem kollektiven Bewusstsein verfälscht. 

undefined

 www.yogaomsein.de

 Wenn du Fragen hast, dann melde dich gern bei mir. Alles Liebe. Mein Herz grüßt dein Herz. Amanda

 

 

Das Wunder der Heilung

Nov 272020

Unser logisches Denken und die wissensbasierte Art unsere Welt zu betrachten ist so selbstverständlich geworden, dass wir gar nicht mehr in der Lage sind, die Welt wie ein Kind zu sehen. Für unsere Kinder gibt es all die logischen und wissensbasierten Grenzen nicht und sie sind es, die uns damit so viel zeigen und uns damit zugleich erkennen lassen, wie viele Möglichkeiten wir verpassen, wenn wir in der Begrenzung sind, wenn wir in der Angst vor Veränderung sind und wenn wir dann unserem logisch antrainierten Verstand mehr vertrauen als unserer Intuition. Denn dann trennen wir uns von unserer wirklichen Natur – von einem Bewusstsein voller Möglichkeiten, voller Glück und Frieden.


Doch Du kannst es jederzeit verändern: Sofort. Der Kompass, der Dich dorthin führt, ist Dein Herz. Es führt Dich. Denn es hat eine Schwingung, die 5000mal stärker ist als die Energie Deines logischen Verstandes.
Um in dieses Bewusstsein zu kommen, musst Du nichts neues lernen, nichts dazugewinnen, nichts hinzufügen. Du musst nur loslassen, was dich daran hindert, dein Leben in diesem Bewusstsein zu verbringen. Du brauchst Dich nur von all den Vorstellungen zu lösen, wie etwas zu sein hat. Du leerst Dich von dem Wissen und all den Begrenzungen, die Dich abhalten in Deine Kraft zu kommen – in Deine Regenerationsfähigkeit – in deine Selbstheilung und in Deine Verjüngungskraft … kurzum: in Deine Schöpferkraft.


Es braucht dafür nur Deine Entscheidung zur Veränderung.


Wir sind alles Schöpferwesen und wir sind es, die unser Leben erschaffen. Und eine Frage ist: Kannst Du glücklich sein in einer Welt, in der so viele Menschen anders sind als Du? Kannst du Deinen Frieden in einer Welt finden, in der sich nicht alles so zeigt, wie Du es gerade willst oder Dir vorstellst?


Melde Dich gern bei mir wenn Du Fragen hast, wenn Du etwas verändern willst und nicht weißt wie? Wenn Du eine Gemeinschaft brauchst, um genau in diese Veränderung gehen zu können. Oder schreib in den Kommentaren, was Du gern mit anderen teilen möchtest.


Lightworker&Womencoaching&Bodyprozesse&Energiearbeit www.yogaomsein.de

undefined